Die Allgemeine Geschäftsbedingungen der Meet The Experts Academy UG (haftungsbeschränkt) für Teilnehmer

§ 1 Geltungsbereich

Bitte beachten Sie die folgenden Informationen und allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Veranstaltungen der Meet The Experts Academy UG (haftungsbeschränkt), nachfolgend „Veranstalter“ genannt. Sollten im Einzelfall in der Veranstaltungsbeschreibung zusätzliche Bedingungen enthalten sein, so finden diese ergänzend zu diesen AGBs Anwendung.

§ 2 Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme ist den jeweiligen, in den Veranstaltungsbeschreibungen, genannten Personenkreisen vorbehalten. Bei medizinischen Fachtagungen und Kongressen ist die Teilnahme ausschließlich Ärzten und medizinischem Fachpersonal vorbehalten.

§ 3  Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das zur Verfügung gestellte Online-Formular auf der Internetseite des Veranstalters bzw. über die jeweilige Internetseite der jeweiligen Veranstaltungsreihe oder in sonstiger schriftlicher Form. Der Veranstalter sich kann sich bei der Teilnehmerregistrierung und Zahlungsabwicklung auch den Diensten von auf Teilnehmermanagement spezialisierten Serviceprovidern (wie z.B. XING Events, o.ä. Anbieter) bedienen. Die direkte Vertragsbeziehung besteht davon ungeachtet zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter.
Eine Anmeldung ist für den Teilnehmer verbindlich. Bei Online erfolgten Anmeldungen erhält der Teilnehmer kurzfristig eine Anmeldebestätigung per Email zugesandt. Mit dem Versand der Anmeldebestätigung kommt der Vertrag zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter zustande.

Bei Anmeldungen die in sonstiger schriftlicher Form erfolgt sind, erhält der Teilnehmer in der Regel eine Anmeldebestätigung innerhalb von 3 Arbeitstagen per Email zugesandt.

Sollten Sie innerhalb der genannten Anmeldebestätigungsfristen keine Anmeldebestätigung erhalten bitten wir Sie um schriftliche oder telefonische Kontaktaufnahme.
§ 4 Teilnahmegebühren, Leistungsumfang, Zahlung von Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühren und der entsprechende Leistungsumfang sind der jeweiligen, veröffentlichten Veranstaltungsbeschreibung auf den Internetseiten oder zur Verfügung gestellten Veranstaltungsflyern des Veranstalters zu entnehmen.

Die ausgewiesenen Endbeträge verstehen sich inklusive der jeweilig gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer zum Zeitpunkt der Anmeldung.

Die unterschiedlichen Zahlungsoptionen sind auf den jeweiligen Anmeldeformularen des Veranstalters oder der des damit beauftragten Teilnahmemanagement Provider (z.B. XING Events, o.a.) ausgewiesen.

Wurde die Zahlungsoption „auf Rechnung“ gewählt, sind die anfallenden Teilnahmegebühren innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungseingang (erfolgt per Email) zu begleichen.

§ 5 Stornierung oder Umbuchung von gebuchten Veranstaltungsteilnahmen.

Die jeweilig anfallenden Stornierungsgebühren für erfolgte Anmeldungen sind den jeweiligen Veranstaltungsinformationen bzw. den Gebührentafeln des vom Veranstalter beauftragten Teilnahmemanagement Providers (z.B. XING Events, o.a.) zu entnehmen und gehen zu Lasten des Teilnehmers.

Für Umbuchungen bestehender Anmeldung auf andere Veranstaltungsorte oder Termine wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 € zzgl. gesetzl. MwSt. erhoben.

Gebuchte und bereits bezahlte Anmeldungen können im Verhinderungsfall in der Regel, nach vorheriger Mitteilung des neuen Teilnehmers, kostenfrei übertragen werden.

§ 6 Durchführung der Veranstaltung

Der Veranstalter schuldet dem Teilnehmer die Durchführung und Teilnahme der vom Teilnehmer gebuchten Veranstaltung in dem vorher angekündigten zeitlichen, örtlichen und personellem Umfang. vorbehaltlich der nachfolgenden Bestimmungen:

Die jeweiligen Veranstaltungen werden von qualifizierten Mitarbeitern nach bestem Wissen und Gewissen organisiert und durchgeführt. Für die jeweiligen Veranstaltungs- und Vortragsinhalte, sowie deren Aktualität und Richtigkeit sind ausschließlich die jeweils vortragenden Referenten verantwortlich. Dies gilt ebenfalls für eventuell ausgegebene Tagungsunterlagen. Der Veranstalter übernimmt hierfür keinerlei Haftung. Dies gilt ebenfalls für den Eintritt eines bestimmten Erfolges aufgrund der Teilnahme an den Veranstaltungen.

Die Veranstaltungen finden nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl statt. Der Veranstalter behält sich vor, Veranstaltungen räumlich oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen und Änderungen im Programm vorzunehmen, oder Referenten auszutauschen. Wird eine Veranstaltung abgesagt, werden bereits gezahlte Gebühren in voller Höhe erstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche (wie z.B. Ansprüche auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall, etc.) sind ausgeschlossen.

Über Veranstaltungsabsagen, Änderungen von Tagungsort oder -Zeiten, sowie wesentliche Änderungen im Veranstaltungsablauf wird der Teilnehmer kurzfristig nach bekannt werden durch den Veranstalter informiert.

Änderungen werden  kurzfristig auf den Internetseiten des Veranstalters eingearbeitet.
§ 7 Datenschutz

Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten über Ihren Namen, Ihren Titel, Ihre Berufszugehörigkeit und Ihre Anschrift zu unserer sowie zur Information unserer Partner über Ihre Anmeldung und Teilnahme an unseren Veranstaltungen. Sollten Sie eine weitere Nutzung Ihrer Daten zur Information über unsere Veranstaltung nicht wünschen, können Sie von Ihrem gesetzlich vorgesehenes Widerrufsrecht (§ 28 Abs. 4 BDSG) Gebrauch machen. Der Veranstalter, seine Mitarbeiter und die von Ihm beauftragten Dienstleister und Drittfirmen sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet.

§ 8 Veranstalterhaftung
Der Veranstalter haftet unbeschränkt nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Im Falle leichter Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter nur für die Verletzung von Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist (sogenannte Kardinalpflicht). Eine Kardinalpflicht liegt insbesondere vor, wenn ihre Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglicht und der Teilnehmer auf die Einhaltung dieser Pflicht regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung des Veranstalters auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

Die vorstehend genannte Regelung gilt auch zu Gunsten von Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.

Für die Inhalte der erstellten Abstracts ist der Veranstalter nicht verantwortlich. Schadenersatzansprüche für fehlerhafte und unvollständige Veröffentlichungen, die von Dritten erstellt sind, bestehen gegenüber dem Veranstalter nicht.

Darüber hinaus entsteht kein Anspruch auf Schadenersatz für fehlerhafte und unvollständige Veröffentlichungen auf der Homepage.

Die Veranstalter bzw. Ausrichter des Kongresses können keine Haftung für Personenschäden oder Verlust oder Beschädigung von Besitz der Kongressteilnehmer tragen, auch nicht während des Kongresses oder infolge der Kongressteilnahme. Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer eigenen Versicherung.

§ 9 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:

Gilt nicht für gewerbliche Fortbildungen und Seminare im B2B Bereich.

Ist der Teilnehmer Verbraucher i. S. d. § 13 BGB ist, gilt folgendes Widerrufsrecht:

Bis 10 Tage vor dem Veranstaltungstermin hat der Teilnehmer das Recht ohne Angabe von Gründen den durch Anmeldung zustande gekommenen Vertrag zu widerrufen. Die Ausübung des Widerrufsrechts bedarf der Schriftform (Brief, Email, Fax) und ist zu richten an:

Meet The Experts Academy UG (haftungsbeschränkt)

Kirchweg 3

82237 Wörthsee

Telefon: 08143 / 5599988

Telefax: 08143 / 2719029

E-Mail: [email protected]

Sollten Sie von diesem Widerrufsrecht Gebrauch machen, haben Sie Anspruch auf die Rückzahlung der bereits erhaltenen Zahlungen aus dem zugrunde liegenden Vertragsverhältnisses.

§ 10 Geltendes Recht; Gerichtsstand

AGBs, Vertragsrecht und alle daraus resultierenden Ansprüche unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Unterliegt der Teilnehmer nicht dem § 13 BGB, gilt als Gerichtsstand der Sitz der Meet The Experts UG (haftungsbeschränkt).

§ 11 Savatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sen oder nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertages im Übrigen bestehen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine wirksame Bestimmung, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für den Fall einer Vertragslücke.